Autoverkäufe Deutschland 2021

0 Comments

VW beliebt

Die Neuwagenverkäufe in Deutschland sinken gegenüber dem verheerenden Jahr 2020 um weitere -10,1% auf nur noch 2.622.132 PKWs und LKWs. Damit sinken die Zahlen auf das niedrigste Jahresvolumen seit 36 Jahren. Keine gute Nachrichten also.

Die Automarke der Heimat

Marktführer Volkswagen (-6,8%) schafft es, seinen Anteil auf 18,7% gegenüber 18% im letzten Jahr zu verbessern, aber die Nummer 2 Mercedes (-25,7%) hat nicht so viel Glück und fällt auf 8,6% gegenüber 10,4% im letzten Jahr. BMW (-7,7%) und Audi (-15%) sorgen dafür, dass die Top 4 im Vergleich zum Vorjahr unverändert bleiben.

Opel (+10,7%) ist wieder da und klettert um zwei Plätze auf Platz 5. Somit wird der deutsche Automarkt immer noch von Automarken aus der Heimat geführt.

Ausländische Autoverkäufe in Deutschland

Der Vormarsch von Opel geht zu Lasten der beiden Automarken Skoda (-17,3%) und Ford (-35%), die beide Anteile verlieren. Sie besetzen die Plätze 6 und 7. Hyundai (+1,5%) steigt ebenfalls um zwei Ränge auf Platz 8 und überholt Renault (-15,5%) sowie Seat (-21%).

Neue Modelle, die sich in 2022 durchsetzen werden

Weiter unten ist Tesla (+137,9 %) der Held des Jahres, der sich um fünf Plätze auf Rang 19 verbessert, und sogar innerhalb der Top 10 vom September und Dezember liegt. Die jüngsten Neueinführungen Cupra (+914,1 %) und Polestar (+153,2 %) werden sich wahrscheinlich ebenfalls im Jahr 2022 durchsetzen.

Das (immer noch) beliebteste Modell

In der Modellrangliste feiert der VW Golf (-32,8 %) seinen 41. Jahressieg in Folge und den 46. Sieg in den letzten 47 Jahren (jedes Jahr seit 1975, mit Ausnahme von 1980 durch den Mercedes W123), während der VW Käfer (von 1946 bis 1973) „nur“ 29 Mal gewann. Aber durch die Mikrochip-Krise und die damit verbundenen Werksschließungen ist der Marktanteil im Inland auf den niedrigsten Stand aller Zeiten gesunken: 3,5 %. Wissenswertes: Dieses Marktanteil ist sogar kleiner als im Jahr seiner Einführung 1974 (4,3 %).

Sowieso ist Volkswagen die am weitesten beliebtesten Automarke Deutschlands. Denn zum siebten Mal in den letzten acht Jahren besteht das deutsche Jahrespodium zu 100 % aus Volkswagen, wobei der T-Roc (+13 %) um fünf Plätze auf Platz 2 und der Tiguan (-8 %) auf Platz 3 vorrückt. Der Opel Corsa (-7 %) verbessert sich um zwei Plätze auf Rang 4, der VW Up (+73,8 %) steigt dank seiner EV-Variante um 24 Plätze auf Rang 5, während der Passat (-25 %) um vier Plätze auf Rang 6 zurückfällt, aber mit fünf VWs in den Top 6 vertreten ist.